Kunden · Referenzen

 

·  "Go where you can shine."
                       John Lennon 

  

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 · Wenn man einen Entschluss
  
gefasst hat, dann taucht man
   damit
in eine gewaltige
   Strömung, die einen mit
   sich reißt, zu einem Ort, den
   man sich bei seinem
   Entschluss niemals hätte
  
träumen lassen."
                     Paulo Coelho

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

· Als ich mir selbst zu ver-
   trauen begann, habe ich
   verstanden, dass ich
   immer und bei jeder
   Gelegenheit zur richtigen
   Zeit am richtigen Ort
   bin und das alles was 
   geschieht richtig ist.
   Von da an konnte ich
   ruhig sein. Heute weiß
   ich: Das nennt man
   Selbstvertrauen.
 
            Charlie Chaplin

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 · Manchmal wissen wir, wer wir
    sind, aber nicht was wir
    werden können.
            frei nach Shakespeare

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Nicht weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht - weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.
    Seneca

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Unsere Kundinnen und unsere Kunden

 ... sind Menschen, die ihre berufliche Entwicklung und ihre Positionierung auf dem Arbeitsmarkt aktiv, kreativ und konstruktiv gestalten wollen.


... wissen, dass sich nicht zu jeder Zeit und an jedem Ort die persönliche „Berufung“ einstellt, sondern dass es ein Abenteuer sein kann, sich auf diesen Weg zu begeben. Das erfordert Durchhaltevermögen, Kraft, Mut und Disziplin.

... sind KMU-Unternehmer, Selbstständige, Gründer, Manager aus internationalen Unternehmen, Führungskräfte, Vorstände, Fachkräfte aus dem Mittelstand, Projektler und Spezialisten aus Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, Freiberufler sowie Zahnärzte, Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten, Mediatoren, Supervisoren, Lehrende an Schulen und Hochschulen, Verwaltungsfach- und Führungskräfte, Rechtsanwälte und Richter.

... sind Azubis, Berufseinsteiger, Jobwechsler, Arbeitssuchende, Menschen mit Behinderung, Existenzgründer, Rehabilitanden, Wiedereinsteiger, Umsteiger

... sind Menschen, die momentan auf Ihrer beruflichen Scholle festsitzen oder etwas zu weit hinausgeschwommen sind und wieder festen Boden unter den Füßen suchen.


Neben unseren Privatkunden sind wir im Firmen-Inhouse-Bereich im Einzel- und Teamcoaching, Outplacement tätig:  37° Filmproduzenten, Arzt- und Zahnarztpraxen, Atelier 14 GmbH, Bertelsmann Stiftung, Carl Zeiss AG, Deutscher Bundestag, DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität, DRadioKultur, DTB Deutscher Turnerbund, Ernst & Young Fernuniversität Hagen, Global Limited, Frauenzeitschrift Brigitte, HOCHTIEF AG, IHK Industrie- und Handelskammer Münster, Kröber Kommunikation, LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Max-Planck-Gesellschaft, Mediatoren Netz, Mercator Stiftung, Nokia GmbH, Obi GmbH & Co. KG, RWE AG, RWTH Aachen, Schmidt GmbH & Co, Sparda-Bank Münster, Stadtwerke Münster/Osnabrück, UKM Universitätsklinikum Münster, Universität Augsburg ZWW, Waxmann Verlag GmbH, Werder Bremen, Westfälische-Wilhelms Universität Münster, Wyeth Pharma GmbH, Zeppelin Universität Friedrichshafen.

 

Auf dem Weg zur richtigen Entscheidung
Auf dem Berufsweg eines jeden Menschen gibt es Kreuzungen und Scheidewege - jene markanten Stationen, die Entscheidungen verlangen. Soll ich mich beruflich neu orientieren? Halte ich den absehbaren Belastungen, Veränderungen des nächsten Karriereschritts stand? Wie kann ich Beruf und Familie glücklich unter einen Hut bringen? Wie schaffe ich es, meine Ideen zur Blüte, zum Erfolg zu bringen? Bleibe ich im Angestelltenverhältnis oder entwickle ich Ideen für eine Selbständigkeit?
Nicht immer ist auf den ersten Blick klar, welche Entscheidung die richtige ist. Das hängt fast immer von vielen Faktoren ab. Brigitte Backmann und Marita Bestvater von Job Coach sehen ihre Aufgabe darin, ihre Klientinnen und Klienten aus ganz Deutschland dabei zu begleiten, Lebenssituationen zu erkennen, Prioritäten zu klären, Chancen auszuloten und in die Praxis umzusetzen damit ES gelingen kann.

Unsere Kunden suchen professionelle Angebote
Professionelle Beratung, Begleitung, Coaching, Seminare und Coaching-Ausbildungenzu folgenden Themen:
Beruf &
- Ausbildungs-, Studienplatz- und Berufswahl
- Karriere, Berufswegplanung
- Konflikte, Lösungen entdecken
- Krise, persönliche Entwicklung ermöglichen
- Kündigung, Neubeginn starten
- Leben, Selbstvertrauen, Selbstbewußtsein 
- Orientierung, strategische Wegbegleitung
- Neuorientierung, Bewährtes integrieren 
- Positionierung, den passgenauen Platz finden
- Reflexion, Überblick gewinnen
- Selbstständigkeit & Entrepreneurship - etwas Neues denken, kalkulieren und abwägen

Referenzen

Branchenwechsel
Ihre Beratung hat mir sehr geholfen und mir viel Selbstvertrauen zurück gegeben. Während des gesamten Bewerbungsprozesses habe ich mich sicher und gut aufgehoben gefüllt, weil ich wußte, dass ich jederzeit mit Ihnen sprechen und dadurch Zuversicht bekommen konnte. Ich weiß, dass es ganz entscheident war um diesen spannenden Job gefunden zu haben auf den ich mich sehr freue.
TV-Producerin, 37 Jahre 

Führungsposition im Hochschulbereich
Nicht jeder Akademiker wird als Führungskraft geboren. Auf eine besonders effektive, angenehme Art und Weise habe ich meine Führungsrolle klären können und gehe gestärkt aus dem Coaching.

Professor für Physik, Universität Niederlande, 42 Jahre, Nijmegen

Kombination Personalarbeit & Job- und Karriere Coaching
Nach erfolgreich abgeschlossenem Pädagogikstudium, Lehramt und praktischen Erfahrungen war ich in den Bereichen Recruiting und Headhunting von Fach- und Führungskräften tätig. Mir wurde deutlich, dass ich Menschen noch individueller in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen wollte - und das am liebsten auf selbständiger Basis. Die gängigen Tools aus der Personalarbeit griffen hier allerdings zu kurz - was als Handwerkszeug noch fehlte, waren konkrete Tools, das praktische Know-how der lösungsorientierten Beratung und erfolgversprechende (Selbst-)Vermarktungsstrategien. Hier bot sich die berufsbegleitende Ausbildung bei Job Coach in Münster an. Als vorteilhaft bei dieser praxisorientierten Weiterbildung erwiesen sich die auf die individuellen Bedürfnisse der "Auszubildenden" zugeschnittenen Inhalte und die Begleitung erster Schritte in die Selbständigkeit. Heute arbeite ich als Expertin für berufliche (Neu-) Orientierung und Neuplatzierung, Beratung und Coaching am Standort Hamburg.
Personalberaterin, Headhunterin, 39 Jahre, Hamburg


Hilfreiche Begleitung
Stand beruflich sehr unter Druck. Gehen oder bleiben? Habe kurzfristig Termin bekommen. Professionelles Job und Karriere Coaching. Absolut empfehlenswert.

Leitung Controlling, 46 Jahre, Osnabrück

Coaching-Ausbildung
Job Coach ist für die Ausbildung zum Systemischen Coach eine sehr gute Adresse. Die Referenten sind fachlich sehr kompetent, es ist praxisnah durch echte Klienten, wir haben dort viele Möglichkeit uns auszutauschen, und zu fast jeder Zeit können wir uns in den Räumlichkeiten  treffen und üben. Es herrscht dort auch ein tolles Klima. Ich finde, es lässt sich besser lernen, wenn man sich wohl fühlt. 

Dipl. Sozialwissenschaftlerin, 42 Jahre, Dortmund

Job- und Karriere Coach
Wer wirklich coachen lernen möchte, ist hier genau richtig. Insgesamt ist die Ausbildung anspruchsvoll. Es ist  möglich, sich mit den erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen erfolgreich als Coach selbständig zu machen und sicher und souverän mit Klienten zu arbeiten. Für mich als Rechtsanwalt und Mediator eine wirklich gute berufliche Ergänzung, doch auch Controller, Ärzte, Unternehmer, Pädagogen, Personalentwickler, Psychologen und viele andere Berufsgruppen sind bei Job Coach Münster sicher am richtigen Ausbildungsplatz.
Rechtsanwalt, Mediator, 37 Jahre, Ascheberg


Konflikte, Konflike
Hallo, ich möchte kurz berichten, dass durch den Ärger, Zoff mit meinem Chef und Kollegen es mich persönlich runtergezogen hat. Nach einer heilsamen psychosomatischen Kur bin ich mit Hilfe von Job Coach wieder fit geworden und kann jetzt noch erfolgreicher arbeiten.
Key-Account Manager, 45 Jahre, Rheine


Berufseinstieg
Die wohl schwerste Hürde im Laufe eines Berufslebens scheint der berufliche Einstieg zu sein. Das habe ich am eigenen Leib erfahren. Wohnte nach dem BWL-Studium, Schwerpunkt Kostenkalkulation & Controlling wieder ein Jahr bei meinen Eltern im Kinderzimmer. Toll. Dank der Engpasskonzentrierten Strategie, EKS, habe ich nach 3 Monaten den genau passenden Arbeitsplatz bei meinem Wunscharbeitgeber gefunden. Jetzt lebe ich in meiner eigenen Wohnung, habe einen gutbezahlten Job und frage mich, wann ich wohl meine Frau kennen lernen werde.
Controller, 29 Jahre, Münster

Klausur versemmelt
Ich war vor ca. einem halben Jahr bei Ihnen. Damals hatte ich die letzte Klausur meines Lehramtstudiums nicht bestanden und wollte schon die Flinte ins Korn werfen. Ich wollte Ihnen erzählen, dass ich die besagte Klausur im zweiten Anlauf nun bestanden habe und mein Referendariat an einer Realschule im Ruhrgebiet antreten werde. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und guten Tipps!

Referendarin, 24 Jahre, Düsseldorf

Neue Aufgaben
Mir war nicht klar, dass in einer Stunde Coaching "der Knoten platzen" kann. Der Riesenberg an Neuerungen auch in Form von persönlichen Herausforderungen ist jetzt für mich umsetzbar. Der Tipp mit der inneren Einkehr, 1 Woche Klosteraufenthalt, hat zusätzlich vieles für mich geklärt. 

Pressesprecher, 38 Jahre, Universität Niedersachsen

Konstruktive Zusammenarbeit
Die kreative und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Frau Bestvater verbessert und stärkt meinen Mut und mein Selbstbewusstsein, kreativ neue berufliche Wege zu überdenken und umzusetzen. Der eigene Veränderungsprozess in der Berufs- und Lebensplanung wird professionell unterstützt und gefördert. Als gestandene Controllerin schätze ich das strukturierte Vorgehen zur Analyse ausgewählter Branchen und Unternehmensprofile sowie das Erkennen der eigenen Kernkompetenzen und Fähigkeiten, verstärkt meine berufliche Neuorientierung. Spontane Kommunikation z.B. zur Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen oder feed-backs runden die lösungsorientierten Beratungen ab. Das qualitativ hochwertige Netzwerk von Job Coach erweitert die Chancen zu weiteren ergänzenden Entwicklungsmöglichkeiten.

Controllerin, 51 Jahre, Essen  

Professur? Ich??  
Ich kann mich noch genau an Ihr Augenrunzeln erinnern, als ich beteuerte, wie gut ich mich als Institutsleiterin und Führungskraft fühlte. Dabei habe ich, wie ich heute weiß, erfolgreich sein mit "am richtigen Platz sein" gleichgesetzt. Die bei Job Coach durchgeführte Aufstellungsarbeit zeigte mir deutlichst meine beruflichen Sehnsüchte. Das war im August. Seit April bin ich nun Professorin. Kaum zu glauben, aber wahr!  Tausend Dank. Wir bleiben in Kontakt.
Promovierte Sozialwissenschaftlerin, 39 Jahre,  Berlin

Doch lieber Selbstständig
Was ich mittelfristig geplant hatte, habe ich doch schneller umgesetzt: Ich habe mich letzten Monat selbstständig gemacht. Aktuell habe ich ein Projekt in Salzburg. Aus dem Mailing  der Initiativbewerbungen hatte ich ganz gute Rückmeldung und zusammen mit den normalen Bewerbungen auch einige Gespräche und Angebote – mehr oder weniger in der Nähe. Aber dabei wurde mir klarer, dass die Gelegenheit mich Selbstständigkeit zu machen ziemlich gut ist und ich mich mindestens immer geärgert hätte es nicht ausprobiert zu haben. Die Zeit der Freistellung war dabei auch noch perfekt den formalen Kram zu erledigen, Förderungen zu beantragen etc. Aus dem Mailing habe ich sogar einen kleinen Auftrag generiert mit Potential auf weiteres. Ein paar andere Kontakte könnten auch helfen - we will see. Danke für den super Support!

IT-Projektleiter, 36 Jahre, Niederrhein

Berufliche Positionierung

Durch die Coaching-Ausbildung habe ich ganz nebenbei viel über meine Fähigkeiten und Stärken sowie meine berufliche Positionierung gelernt. Die erlernten Tools nutzen mir heute in der Kommunikation mit meinen Kunden, führen mich bei Konflikten schneller zu einer Lösung und sorgen für mehr Verständnis für Motivation und Handlungsweisen anderer. Marita Bestvater und Brigitte Backmann haben uns während der Ausbildung immer wieder mit ihrem Scharfblick und ihren Lösungsansätzen verblüfft. Und bei den Übephasen in der Gruppe hatten wir immer wieder überraschende Erkenntnisse und spannende Erlebnisse. Eine echte Bereicherung!
Grafikdesignerin, 41 Jahre, Düsseldorf


Passgenaue Platzierung

Liebe Job Coaches! Selbstverständlich könnt ihr uns als Referenz nennen. Haben wir doch unsere besten Leute eurer Arbeit zu verdanken! 
Dr. Ursula Heckel, WAXMANN GMBH, Wissenschaftsverlag, Münster


Tandem Coaching
Wir freuen uns eine Studentin der Zeppelin Universität studienbegleitend im Rahmen der beruflichen Entwicklung und Positionierung begleiten zu können. Weiterhin gutes Gelingen Anne. J J

zeppelin universität

Dekan
Seit 3 Monaten bin ich als Dekan tätig und mir ist klar, dass in der Ausübung meines Amtes noch Entwicklungspotenziale schlummern. Da ist mir zur rechten Zeit Job Coach empfohlen worden.
Das punktuelle, zeitnahe Coaching an relevanten Themen ist ganz nach meinem "Geschmack" und ist wirklich hilfreich.
Professor, 48 Jahre, Universität in Nordrhein-Westfalen

Bleiben oder aussteigen?
Meine Tätigkeit in unserer Gemeinsaftspraxis füllte mich seit längerem nicht mehr aus. Was tun?
Das ist nun 18 Monate her und ich gehe neue Wege. Ich habe die Gemeinschaftspraxis verlassen und widme mich der Gesundheitsmedizin, der Prävention. Kein einfacher Weg, aber der einzig richtige Weg für mich. Danke für die Begleitung bei allen Höhen und Tiefen die so eine gravierende Veränderung mit sich bringt.
Medizner, Kardiologe, 50 Jahre, München

Business oder Verwaltung?
Mehr als 10 Jahre habe ich im Business als Assitentin der Geschäftsführung gearbeitet. Ich hatte nicht gemerkt wie schlecht es mir ging. Depressiv konnte man diesen Zustand nicht nennen. Vielleicht Prä-Depressiv. Nach dem Job Coaching habe ich mich auf meinen Weg gemacht. Heute bin ich Richterin am Verwaltungsgericht. Mit Freude, Kraft und Vitalität fülle ich meinen Job aus und mein Leben hat sich sehr zum Positiven geändert. Ohne die professionelle Begleitung, insgesamt 4 Einzelstunden, wäre ich nicht so zügig Richterin geworden.
Promovierte Juristin, 39 Jahre, Leipzig