D · Freiburg Umgebung

 

 

 

 

 

   Job Coach ist Aktionär bei
   Regionalwert AG, Eichstetten

 

 

 

 

 

 

 

  
   Wir beziehen privat wie ge-
   geschäftlich
graustromfreie
   Energie von EWS

   ElektrizitätsWerke Schönau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innovative Projekte  – Freiburg und Umgebung
Neben spannenden innovativen Projekten und Menschen mit interessanten beruflichen Lebensläufen werden wir regionaltypische „Strauße“ besuchen und in bodenständigen Landgasthöfen wohnen. Wer zusätzlich noch eins der vier umliegenden Thermalbäder genießen, ausgiebig durch die Landschaft streifen oder genussvoll die Stadt Freiburg erleben möchte, ist hier genau richtig. Programm:

Eichstetten, Kaiserstuhl
Regionalwert AG, Bürgeraktiengesellschaft will Landwirtschaft und Regionalwirtschaft rund um Freiburg und dem Kaiserstuhl sozio-ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig gestalten. 16 Betriebe haben sich unter dem Thema „Regionale Wertschöpfungskette“ Dienstleistung, Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung zusammengefunden. Vom Bio-Winzer bis zur neuen Trockenobstanlage!

Bollschweil, Hexental
Bolando, Deutschlands erstes genossenschaftlich geführtes Dorfgasthaus. Klares Desin, gute Küche, heimische Weine und Kulturveranstaltungen.

Freiburg  
Anderas Dilger, Biowinzer bietet uns an, einen halben Tag im Weinberg bei der Weinlese mitzuhelfen. Anschließend gibt´s eine zünftige Vesper und ein gutes Glas Wein!


Schönau

EWS, ElektrizitätsWerke Schönau: ist ein bürgereigener Betrieb aus einer Bürgerinitiative entstanden In einer spektakulären Aktion haben sie vor 20 Jahren das örtliche Stromnetz übernommen. Gemeinsam mit Umweltverbänden und Bürgerinitiativen setzen sie sich für eine ökologische, dezentrale und bürgereigene Energieversorgung ein. Als einziger bundesweiter Ökostromanbieter betreiben sie Stromnetze und bieten viele Angebote und umfassende Informationen zur Optimierung des individuellen Energieverbrauches nach dem Motto: Sauberer Strom zu guten Preisen – in ganz Deutschland!

Staufen
Je nach Zeitplan können wir Martin Geng in Staufen, ZBÖ, Znetrum für Baubiologie und Ökologie besuchen. Er bietet umwelt- und menschengerechte Baustoffe an, die sowohl einen Beitrag zum Werterhalt von Gebäuden leisten als auch zur Schonung unserer Umwelt. Die frischangelegte ökologische Obstanlage mit Badeteich unterhalb des Landgasthoffes "Gotthart" mit herrlicher Aussicht lädt zum Verweilen ein.

Königschaffhausen
Wie wäre es mit einem zusätzlichen Besuch einer historischen Ölmühle am Kaiserstuhl? Hier werden Walnüsse aus der Region (plantagenfrei Nüsse) geknackt und als Kernware oder gepresst als Öl verkauft. Absolut frisch. Köstlich!

Reisetermin
Sonntag 25.04.16. ab 17 Uhr – Donnerstag 29.04.2016, 18 Uhr, 5 Tage, 4 Übernachtungen

Unterkunft
Kleine, familiengeführte Landgasthöfe, Kosten pro Nacht: DZ/Frü, ca. 30-40 Euro pro Person und EZ/Frü ca. 40-50 Euro
Verpflegung
Tagesaktuelle, ortsbezogene Verpflegung – Kosten werden vor Ort gesondert gezahlt.

Reiseleitung
Marita Bestvater stellen die Kontakte her und sorgen für ein reichhaltiges Programm.

Kosten 85 Euro  pro Person. (ohne Eintrittskosten Thermalbäder, Museen, etc.)
Gruppe
max. 12 – 14 Personen
Anreise
Ob Bahn, 9er-Kleinbus oder individuelle Kleingruppenanreise wird gemeinsam bei dem Vortreffen geklärt, 01.04.2016 um 19.30 Uhr

Buchtipp
“Freiburg Breisgau Markgräflerland, Gastronomie und Heimatkunde“ von Wolfgang Abel.
„ Er ist ein wirklich sturer Hund vom Rande des Schwarzwaldes“ lt. Vincent Klink. Abel studierte in Freiburg Soziologie, Psychologie, häuptsächlich jedoch Lebenskunst. Seither streift er durch die Lande und schreibt vom Rumtreiben und Ankommen, von kulinarischen Träumen und Albträumen.